S1_Modell_700x240px

Den Schatz der Bibel entdecken können!

Wie wurde die Bibelwelt umgesetzt?

 

1. Biblische Orte werden dargestellt:
Die Besucherinnen und Besucher werden mitten hinein in das Leben des Orients geführt.

2. Biblische Inhalte werden erlebbar gemacht: 
Biblische Geschichten werden in die heutige Zeit übertragen und als Erlebnisarchitektur erfahrbar gemacht.

3. Begegnung Judentum – Christentum – Islam:
Sie werden konfrontiert mit der umwerfenden Menschlichkeit des Wanderpredigers Jesus von Nazareth, der keine Zeile aufschrieb, aber dessen Worte auch heute noch Menschen derart berühren, dass sie ihr Leben ändern.  Sie erfahren, wie Jesus als Jude in Israel/Palästina damals lebte und können religiöse und alltägliche Gegenstände des Judentums “begreifen”.

Sie können sich gemeinsam mit Paulus – dem Völkerapostel – auf die Reise machen und entdecken, wie er das Christentum nach Europa brachte.

In einem weiteren Ausbauschritt sollen Sie auch erfahren, was Bibel und Koran gemeinsam haben (Vater Abraham) und was sie trennt.

 

Für wen wurde die Bibelwelt gebaut?

Kinder, Jugendliche und Erwachsene: Für religiös, an einer fremden Kultur oder künstlerisch Interessierte – für Menschen die Besinnung und Stille suchen. Ein Audioguide bietet für Kinder, Jugendliche und Erwachsene verschiedene Führungen.