Rund um die Welt wird das Geburtsfest Christi im Gewand der jeweiligen Kulturen gefeiert und mit ihm die Darstellung der Krippe. Wichtiger als historisches Abbild ist das „Inbild“, die Verinnerlichung des Geheimnisses. Der Glaube sucht immer wieder neu Bilder für jene Ahnungen von Gott, die wir in der Bibel lesen. Sie werden aktualisiert, ins Heutige versetzt und so heilsbedeutsam und wirkmächtig für das je konkrete Leben.

Darstellungen des Weihnachtsfestes berühren uns. Sie sind überaus vielfältig in ihrer steten Wiederholung des so zerbrechlichen Wunders von Geburt und Leben, sichtbar in Mutter, Vater und Kind.
In den Krippendarstellungen begegnen sich elementarer Ausdruck, aber auch pfiffige Leichtigkeit, Spiegel der Sehnsucht für ein gelingendes Leben.

Da aufgrund der Corona-Bestimmungen die Ausstellung derzeit nicht öffentlich zugänglich ist präsentieren wir Ihnen einige der schönsten Exemplare in unserem „Krippen-Adventskalender“. Jeden Tag eine neue Krippe.

   1. Dezember 2021:  Traditionelle Alpenländische Krippe

 

   2. Dezember 2021: KLassische Orient-Krippe aus Österreich

 

   3. Dezember 2021: Krippe aus Burkina Faso (Gelbguss)
 Adventskalender Radio Stephansdom
 
  04. Dezember 2021: Krippe aus Guatemala
 
  5. Dez. 2021: Die Heilige Familie: Mosambik / El Salvador / Bethlehem
 
6. Dezember 2021: Krippe aus Ton (Ägypten)
 
   7. Dezember 2021: Peru - Tonfiguren
 
  8. Dezember 2021: Peru: Shipibo Kunsthandwerk

 

  09. Dezember 2021: Krippe ais Kenia

 

 
 
Erleben Sie biblische Szenen der Bibelwelt.
 

Jona

Foto: Bibelwelt.

Wie macht man deutlich, was in der Bibel auch psychisch von einem Propheten wie Jona verlangt wird? Der Künstler Norbert Zuckerstätter hat für die Bibelwelt dazu 2020 den JonaKATER geschaffen. Die 2,10 m hohe Figur aus Hartgips-Plastik (Acrystal) verdeutlicht die Kraftanstrengung des Propheten Jona in der Analogie eines Katers, der in die Stadt des von Kampfhunden regierten Ninives gehen muss.

 

 Exil II

 
Foto: Bibelwelt
Yrsa von Leistner, „Jüdische Passion“, 1974, Ausschnitt – Künstlerische Umsetzung des in das babylonische Exil getriebenen Volkes Israel
(Jer 52,28–30). Die Bronzeskulptur findet sich im Exilsabschnitt der Bibelwelt.

 

Der Bettler Bartimaeus

Klicken Sie auf das Bild

 

Exil

Veronica von Degenfeld, „les Corps glorieux“ 1992,   115 x 130 cm (Leihgabe Johannes Wächter)

Prophetengestalten treten auf. Ezechiel schaut sein Volk voller vermoderter Knochen. Im Traumgesicht beatmet
Gott die Gerippe und sie überziehen sich mit Sehnen und mit Fleisch und werden lebendig (Die Bibel, Ezechiel, Kap. 37).

 

Auferstehung

Jesus erscheint Maria Magdalena am Ostermorgen

 Klicken Sie auf das Bild

Heinrich Wagner, Auferstehung, Rauminstallation 2017